Print
Hits: 155

Die neuen, gelockerten Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie haben eine spürbare Veränderung mit sich gebracht: Es herrscht langsam wieder Leben auf den Sylter Campingplätzen! Seit dem 4. Mai dürfen die Dauercamper unter euch wieder die Insel Sylt betreten und wir freuen uns darauf, ab 18. Mai auch alle anderen Camper wieder auf Sylt, und ganz besonders natürlich in unserem nördlichsten Campingshop Deutschlands am Rantumer Campingplatz, begrüßen zu dürfen. Damit ihr bei eurer Ankunft gleich informiert seid, haben wir hier einmal alle wichtigen Informationen für Euch zusammengetragen.

Wer darf wann auf Sylt campen?

Seit dem 4. Mai dürfen Dauercamper wieder auf die Insel kommen. Als Dauercamper gilt man, wenn man seinen Stellplatz für mindestens fünf Monate gemietet hat. Alle anderen Camper dürfen, wie andere Touristen auch, ab dem 18. Mai wieder anreisen. Einzige Voraussetzung: Ihr müsst autark campen können – das heißt, ohne auf die Sanitärgebäude angewiesen zu sein. Strom- und Wasseranschluss sind auf den Campingplätzen natürlich trotzdem weiterhin nutzbar. Toiletten werden geöffnet, während Duschen und Gemeinschaftsräume geschlossen bleiben.

Wen darf ich nach Sylt mitbringen?

Als Dauercamper darfst du schon jetzt alle Personen auf die Insel mitnehmen, mit denen du an deinem Erstwohnsitz in einem Hausstand lebst. Die Verordnung macht dabei keine Angaben zum Verwandtschaftsverhältnis der Mitbewohner. Ab dem 18. Mai darf dann auch jede andere Person nachreisen.  

Wie wird kontrolliert?

Noch bis zum 17. Mai ist mit Kontrollen der Anreiseberechtigungen zu rechnen. Die Polizei kontrolliert sowohl an den Autoverladungen der Autozüge in Niebüll und Westerland, als auch am Westerländer Bahnhof und in Niebüll in den haltenden Zügen. Als Dauercamper solltest du einen Mietvertrag über deinen Stellplatz sowie deinen Personalausweis dabeihaben, deine Begleitung sollte die gemeinsame Wohnanschrift auf dem Personalausweis nachweisen können. 

Habt ihr noch Zeit, mein Vorzelt aufzubauen?

Dafür finden wir sicherlich noch Zeit! Am besten, du vereinbarst gleich einen Termin mit uns unter diesem Link

Ich habe in der Eile mein Camping-Zubehör vergessen, was kann ich tun?

Da helfen wir dir gern! Unser Laden am Campingplatz Rantum hat alles, was du fürs Camping brauchst. Wir sind zurzeit montags bis samstags von 10 bis 12 Uhr für dich da! Wenn du zu anderen Zeiten dringend etwas benötigst, ruf uns einfach an unter 0176 - 23 49 51 93.

Was kann ich zurzeit auf Sylt unternehmen?

Selbstverständlich darfst du die Sylter Natur in vollen Zügen genießen und spazieren gehen oder die Insel mit dem Rad erkunden. Kleiner Hinweis: Die Runde ums Rantumbecken ist derzeit leider nicht möglich – der Außendeich ist bis Mitte Juli wegen Bauarbeiten gesperrt. Außerdem gilt weiterhin eine Kontaktbeschränkung: Du darfst dich sowohl im Freien als auch im Campingwagen nur mit Personen aus deinem Hausstand und mit Personen aus einem weiteren Hausstand aufhalten. Auf öffentliche Events musst derzeit leider noch verzichten. Du darfst auch kontaktlosen Sport im Freien ausüben - also alle Sportarten, bei denen du anderen Sportlern nicht näher als 1,5 Meter kommst. Dazu zählen Surfen oder Kiten ebenso wie Joggen, Reiten, Segeln, Golf oder Tennis. Ringen solltest du lieber nicht. 

Ab dem 18. Mai gibt es weitere Lockerungen: Dann dürfen auch Fitnessstudios wieder öffnen und Indoor-Sportarten werden unter Auflagen wieder genehmigt. Auch Ausflugsschifffahrten sind dann wieder möglich und Events mit Sitzcharakter und bis zu 50 Personen sollen wieder erlaubt werden. Ob derartige Events angeboten werden und wenn ja, welche, können wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht sagen. Gute Nachricht für alle Eltern: Auch Spielplätze dürfen seit dem 4. Mai wieder öffnen, sind aber meist in der Besucherzahl reglementiert. 

Gute Nachricht an alle Shopping-Queens unter euch: Seit dem 20. April darf der Einzelhandel wieder öffnen. Derzeit gelten zwar vielerorts noch reduzierte Öffnungszeiten, meist von 11 bis 16 Uhr, aber es ist zu erwarten, dass die Geschäfte wieder länger geöffnet haben, wenn am 18. Mai wieder alle Gäste anreisen dürfen. Bitte denkt daran, überall die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten und eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen. 

Kann ich auf Sylt essen gehen?

Ab dem 18. Mai ja. Bis dahin musst du auf Lieferdienste und den Außerhausverkauf zurückgreifen. Eine umfangreiche Liste gastronomischer Betriebe, die Außer-Haus-Verkauf anbieten, findest du unter https://www.sylt.de/corona/ausserhausangebote.html. Oder du holst deinen Campingkocher raus und nutzt die Gelegenheit, deine Kochkünste etwas aufzumöbeln. Ein passendes Pasta-Rezept findest du hier in unserem Blog. Die Versorgung mit Lebensmitteln ist auf Sylt übrigens gesichert, es besteht also kein Grund, das Vorzelt mit Klopapier vollzustellen. 

Ein Verbot, Speisen in der Öffentlichkeit zu verzehren, gibt es in Schleswig-Holstein übrigens nicht – grundsätzlich steht einem Picknick also nichts im Wege. Denkt dabei aber an die Kontaktbeschränkungen und verzehrt Speisen vom Außer-Haus-Verkauf außerdem nicht im Umkreis von 100 Metern um die Verkaufsstelle. Und vergiss nicht, dass die Möwen euch und eure Snacks fast genauso vermisst haben, wie wir!

Foto: Artfotodima @ envato elements